27

Villa B.

Berta Müller schwelgt in Erinnerungen

Berta Müller schwelgt in Erinnerungen

Berta Müller
Vormieterin

Tja, da staunt man, was? Was für ein schönes Gebäude. Und ich hatte die Ehre, hier wohnen zu dürfen. Ist schon paar Jahre her – Berta Müller bin ich. Die Villa B. mit ihrer schönen Beletage, der gediegenen Außenanlage – naja, auch wenn das B. in meinem Namen steckt, so hat sie doch mit mir nichts zu tun. 

Ich hab hier nur zur Miete gewohnt, wohnte hier noch in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Heute produziert man hier Musik und empfängt Gäste aus aller Welt, die auf der grünen Wiese dahinten im Gewerbegebiet ihre Platten pressen lassen und diese kleinen silbernen Scheiben. Alles ganz modern – zu technisch für mich, da hab ich wirklich keine Ahnung von. 

In meinem Alter kann ich lieber aus der Geschichte des Hauses erzählen. Gebaut wurde es mal als Stadthaus von der mecklenburgischen Uradelsfamilie von Knuth, die ihr Gut viele Jahrhunderte in Ludorf hatten. Deren Nachkommin Beate heiratete in die Adelsfamilie von Bülow ein. Ein Notar wohnte hier, der Bürgermeister, Lazarett war es, russische Kriegskommandantur, die katholische Kirchgemeinde nutzte dieses Haus und der Pfarrer wohnte hier, aber auch wir anderen Bewohner. Während der gesamten DDR-Zeit gehörte das Haus einem Hamburger – und wurde hier für den verwaltet. Hätte man nicht gedacht, was? 

20. Jahrhundert
Weitere Infos
  • Bau als Stadthaus der Familie von Knuth, mecklenburgischer Uradel mit Sitz im benachbarten Ludorf, um die Jahrhundertwende des letzten Jahrhunderts 
  • Nutzung als Wohn- und Geschäftshaus
  • Ende des Zweiten Weltkrieges russische Kriegskommandantur
  • Langjährige Nutzung durch Katholische Kirche als Gotteshaus


Karte Station Villa B.
Kunstgärtner Brandt im Stadtgarten

Kunstgärtner Brandt züchtet Pflanzen aller Art zum Verkauf & pflegt den großen Stadtgarten

Die Karte wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht dargestellt. Wenn Sie die Karte anzeigen lassen möchten passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen an.

Cookie-Einstellungen

Georg Pippert über vergangene Zeiten

Werksleiter Georg Pippert erinnert sich & erzählt vom Wandel der Zeit – Altes Wasserwerk


Reise durch die Jahrhunderte